Heiraten im Ausland

Istanbul the capital of Turkey, eastern tourist city.

Wem das örtliche Standesamt zu langweilig ist, sollte über das Heiraten im Ausland nachdenken. Natürlich ist eine Hochzeit im Ausland in der Regel mit höheren Kosten und auch einigen anderen Fragestellungen verbunden – doch die zusätzliche Mühen werden mit einem außergewöhnlichen Erlebnis belohnt. Je nach Kontinent und Land wird die Hochzeit in eine ganz andere Atmosphäre getaucht.

Eine klassische Art der Eheschließung ist für viele Brautpaare absolut unvorstellbar. Sie suchen etwas Außergewöhnliches und möchten eine ausgefallene Hochzeit. Ob in der strahlenden Sonne am Strand oder auf einem Berg, eine Hochzeit im Ausland erfüllt vielen Paaren sehnlichste Wünsche.

Die Welt ist groß, somit gibt es auch unzählige Möglichkeiten die Hochzeit zu gestalten. Es ist vorher jedoch zu bedenken, dass der Flug in ein anderes Land mit hohen Kosten verbunden ist und die Hochzeitsgesellschaft bzw. die Familie dadurch benachteiligt werden könnte.

Für Brautpaare die auf Freunde und Familie verzichten können, gibt es noch die Möglichkeit in trauter Zweisamkeit zu heiraten. Ein sehr beliebtes Reiseziel für Brautpaare ist zum Beispiel Südafrika. Das Land umfasst verschiedene Klimazonen und hat sehr viele wunderbare Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Wüste befindet sich im Südwesten und die Bergketten im Südosten. Südafrika ist ein Land mit landwirtschaftlichen Schönheiten.

Weiter geht es mit dem Land von dem viele träumen – Las Vegas. Dort gibt es optimale Hochzeitslocations und unvergessliche Ausflugsziele. Ob zum Hoover-Staudamm oder den Grand Canyon, Las Vegas ist die Stadt die man nie vergessen wird.


Weiterführende Themen



Heiraten in Dänemark


Heiraten in DänemarkDas kleine Königreich Dänemark ist als Reiseziel sehr beliebt, bietet es doch interessante Städte wie Kopenhagen und unberührte und einzigartige Naturlandschaften, die zum entspannenden Urlaub nur so einladen. Zudem ist die dänische Kultur sehr lässig und aufgeschlossen, so dass sich ausländische Gäste schnell sehr wohl dort fühlen und sich besonders gleichgeschlechtliche Paare sehr willkommen geheißen fühlen.

Einfacher geht es nicht

Die Dänen scheinen keinen großen Hang zur Bürokratie zu haben, denn in kaum einem anderen Land ist es so einfach, zu heiraten – das gilt auch für Ausländer. Und da die BRD mit Dänemark ein Abkommen hat, dass dort geschlossene Ehen auch in Deutschland gültig sind, steht der dänischen Hochzeit nichts mehr im Wege.

Zudem ist es in Dänemark auch für binationale Paare viel einfacher zu heiraten, als das in Deutschland der Fall ist. Sogar eine Blitzhochzeit ist möglich: Morgens in Dänemark angemeldet, mittags geheiratet, und abends mit Freunden und Familie in Deutschland gefeiert!

Das wollen die dänischen Standesämter sehen

In Dänemark werden von einem EU-Bürger folgende Dokumente für eine Heirat benötigt:

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Geburts- oder Abstammungsurkunde
  • Meldebescheinigung mit dem Vermerk der Staatsbürgerschaft
  • Ledigkeitsbescheinigung
  • Gegebenenfalls Scheidungs- oder Sterbeurkunde

 

In den meisten dänischen Gemeinden kann man mit diesen Dokumenten schon am selben Tag heirate, nur weinige Gemeinden verlangen, dass man vor der Heirat zwei oder drei Tage in der Gemeinde wohnt. Die Trauungszeremonie kann auf Deutsch, Englisch oder Dänisch statt finden, die Heiratsurkunde wird auf Deutsch und Dänisch ausgestellt. Diese muss nach der Trauung allerdings noch vom dänischen Innen –und Außenministerium bestätigt werden, um ihre Gültigkeit zu erlangen.
Wenn einer der Partner ein Nicht-EU-Bürger ist, werden unter Umständen weitere Dokumente verlangt; am besten erkundigt man sich bei dem dänischen Standesamt, in dem man heiraten möchte. Man kann sich natürlich auch an eine Agentur wenden, die sich in diesen Themen exzellent auskennt und auf Wunsch auch noch die komplette Hochzeit oder die anschließenden Flitterwochen organisiert.

Heiraten in Dubai


Panorama of Dubai marinaHeiraten in Dubai ist für viele Paare ein absoluter Traum, der auch in Erfüllung gehen kann. Allerdings ist einiges zu beachten, wenn Heiraten in Dubai nicht in einem Fiasko enden soll.

Da Dubai islamisch geprägt ist, kann man als Christ nicht vor einem Standesamt heiraten. Es gibt aber die Möglichkeit, dass eine kirchliche Trauung im Heimatland als standesamtliche Trauung und somit als rechtgültig anerkannt wird.

Wichtige Dokumente

Allerdings müssen hierzu im Vorfeld einige wichtige Dokumente vorliegen. Jeder benötigt einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist, ebenso eine Bescheinigung über den Familienstand. Außerdem erwartet der Pfarrer in Dubai, dass das Paar vor der Ehe ein Gespräch über die Bedeutung der Ehe mit ihm führt.

Ort der Zeremonie

Die Hochzeit selbst kann dann an einem frei gewählten Ort stattfinden. Die Zeremonie ist allerdings in Englisch und das Brautpaar bekommt eine englischsprachige Heiratsurkunde. Direkt nach der Hochzeit muss diese Urkunde ins Arabische übersetzt werden und bei verschiedenen Stellen beglaubigt werden.

Zurück in Deutschland

Ist das Paar dann in Deutschland zurück, gilt es offiziell als Mann & Frau. Die Eheschließung muss nicht nochmals formell anerkannt werden. Soll aber in Deutschland der Name oder die Steuerklasse geändert werden, dann ist diese Anerkennung wichtig. Dazu muss das Originaldokument ins Deutsche übersetzt werden. Als Datum der Trauung gilt aber das Datum des Hochzeitstages in Dubai.

Heiraten in Dubai kann zu einer Hochzeit wie im Märchen werden, wenn man im Vorfeld einige wichtige Dinge beachtet und sich damit auseinandersetzt.

Heiraten in Kenia


Nairobi city, KenyaWenn man eine Hochzeit in Kenia beabsichtigt, gibt es einiges zu beachten. Als erstes einmal muss einer der Partner wenigstens 15 Tage in einem Distrikt wohnen, damit die Heiratserlaubnis ausgestellt werden kann.

Vorbereitungen

Das Aufgebot muss normalerweise 21 Tage vor der Hochzeit gestellt werden, bei Touristen gibt es allerdings Sondergenehmigungen, so dass man einen Tag vor der Hochzeit das Aufgebot bestellen kann. Die erforderlichen Unterlagen, Reisepass, Geburtsurkunde, Ehefähigkeitszeugnis müssen ins englische übersetzt und beglaubigt sein.

Sonderregelungen

Wer geschieden oder verwitwet ist, braucht zusätzlich Scheidungsurteil oder Sterbeurkunde, ebenfalls übersetzt und beglaubigt. Nach der Eheschließung muss man darauf achten, dass man eine Certified Copy of an Entry of Marriage bekommt, damit die Eheschließung überall gültig ist. In Deutschland muss man dann noch zu Standesamt, damit dieses die Ehe anerkennt.

Unzählige Möglichkeiten

Es gibt unzählige Möglichkeiten für Heiraten in Kenia. Man kann auf einer kleinen Insel, am Strand, in der afrikanischen Wildnis, am Äquator oder in einer der großen Städte heiraten. Natürlich kann man auch in einem Hotel heiraten.

Am einfachsten ist es, man beauftragt einen Hochzeitsplaner mit der kompletten Organisation, um das Heiraten in Kenia zu einem einmaligen Erlebnis zu machen. Diese wissen auch über alle Formalitäten Bescheid und somit ist das Gelingen gesichert.

Beachtet werden sollte zusätzlich, dass so eine Hochzeit meist nicht im Kreis der Familie und Freunde gefeiert kann. Möchte man jedoch diesen besonderen Tag in Zweisamkeit genießen, ist eine Hochzeit in Kenia sehr empfehlenswert.

Heiraten in Mexico


Teotihuacan PyramidsViele Paare träumen davon, ihre Hochzeit fernab der Heimat in romantischer Atmosphäre zu feiern. Wie schön, wenn man dem ganzen Stress der Hochzeitsvorbereitungen entfliehen kann. Denn Reiseveranstalter, die sich auf Hochzeiten im Ausland spezialisiert haben, halten natürlich auch aufregende Angebot fürs Heiraten in Mexiko bereit.

Mexiko ist ideal für eine romantische, ganz persönliche Hochzeit. Dafür sorgen traumhafte Karibikstrände und die jahrtausende alte, wunderbare Kultur dieses facettenreichen Landes.

Die Mitarbeiter der Hochzeitsreise-Veranstalter wissen genau, welche Papiere (Geburtsurkunde, Pass, Touristenkarte, eventuell Scheidungs- oder Sterbeurkunde) für das Paar und die Trauzeugen benötigt werden und welche Anforderungen (vorehelicher Bluttest, Gesundheitsprüfung, Identitätskarte mit Foto) zu erfüllen sind, damit der schönster Tag im Leben des Liebespaares zu einem vollen Erfolg wird.

Natürlich gehört zum Heiraten in Mexiko nicht nur die Planung des eigentlichen Hochzeitstages. Auch die Tage davor und natürlich die Flitterwochen danach gehören ebenso dazu. Vielfältige Angebote lassen sich optimal auf die individuellen Wünsche des Paares anpassen. Das fängt bei der Wahl des Hotels an und hört bei verschiedenen Ausflugsprogrammen und kleinen Überraschungen auf.

Heiraten in Mexiko setzt voraus, sich für die Planung des romantischen Ereignisses ausreichend Zeit zu nehmen und nichts zu überstürzen. Schließlich gilt es, einen gemeinsamen Herzenswunsch zu erfüllen. Auch wenn Profis mit den Vorbereitungen beauftragt werden, braucht es Zeit und Geduld, bis wirklich jedes Detail stimmt.

Individuelle Wünsche und Vorstellungen des Paares kombiniert mit Insidertipps und besondere Empfehlungen des Hochzeitsreise-Spezialisten geben diesem aufregenden Ereignis eine ganz besondere Note. So wird die Hochzeit in Mexiko garantiert zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Heiraten in Neuseeland


Heiraten in Neuseeland

Heiraten in NeuseelandEine Hochzeit sollte ein unvergessliches Erlebnis und absolut erinnerungswürdig sein. Die Hochzeit ist ein entscheidender Schritt im Leben und sollte so feierlich wie möglich gestaltet werden.

Das Heiraten in Neuseeland kann dies bieten. Neuseeland ist ein weitgehend unberührtes Stück Natur. Hier kann man die Hochzeit mit einem Urlaub verbinden und einzigartige Erlebnisse erfahren. Das Land, welches auf der Weltkarte süd-östlich von Australien zu finden ist, eignet sich gut zum unbürokratischen Heiraten.

Alles, was benötigt wird, ist der Personalausweis. Dann kann mit zwei Trauzeugen, die volljährig sein müssen, im Standesamt geheiratet werden. Außerdem benötigt das Brautpaar einen Übersetzer, falls sie die Amtssprache Englisch nicht verstehen und halbwegs gut sprechen können.

Auch an jedem beliebigen Ort an Neuseeland kann man die Trauung vollziehen, dafür benötigt man allerdings einen sogenannten „Civil Celebrant“. Nach der Trauung kann man sich die Hochzeit von der deutschen Botschaft beglaubigen lassen. Bis die Heiratsurkunde fertig gestellt ist, kann es allerdings ein paar Tage dauern. Man sollte also diese Tage einplanen und bei einem z.B. zweiwöchigen Hochzeitsurlaub in Neuseeland an einem der ersten Tage heiraten.

Das Heiraten im Ausland kann unter Umständen kompliziert sein und eine präzise Planung voraussetzen, das Heiraten in Neuseeland nimmt sich jedoch aus, da man nicht viele Punkte beachten muss. Professionelle Hochzeitsberater bzw. Wedding-Planer und auch Reisebüros, sowie -anbieter sollte man für das Heiraten im Ausland möglichst trotzdem aufsuchen, um Fehler zu vermeiden.

Heiraten in Russland


Собор Василия БлаженногоRussland mit seinen unendlichen Weiten und historischen Städten, der zum Teil unberührten Natur und den beeindruckenden Landschaften lädt nicht nur zum Heiraten ein, sondern auch dazu, gleich seine Hochzeitsreise in diesem vielfältigen und abwechslungsreichen Land zu verbringen. Moskau mit dem Kreml und dem Roten Platz, die zum Weltkulturerbe gehören, die noblen Warenhäuser, allen voran das berühmte GUM und die berühmte Twerskajastraße mit ihren edlen Hotels, Bars, historischen Gebäuden und Restaurants beeindrucken den Besucher sofort.

Auch St. Petersburg, welches auch den Beinamen Venedig des Nordens trägt, ist eine Reise unbedingt wert. Mit seinen 539 Brücken beweist es, dass es diesen Namen zu Recht trägt. Wenn man zur Zeit der Weißen Nächte fährt (Ende Mai bis Anfang Juni), so bleibt es zwanzig Stunden am Tag hell. Zeit genug, um die berühmte Eremitage zu besuchen oder eine romantische Bootsfahrt auf den vielen Kanälen zu machen.

Wen dann die Reiselust noch weiter packt, der setzt sich in die Transsibirische Eisenbahn. Man muss ja nicht die gesamten knapp 10.000 Kilometer fahren, es gibt auch besonders schöne Teilstrecken. Oder aber man wählt statt der Bahn das Schiff und macht eine romantische Fahrt zum Beispiel auf der Wolga, wo man die Landschaft aus einem anderen Blickwinkel betrachten kann.

Formalitäten für die Heirat in Russland

In Russland muss die Trauung durch einen russischen Standesbeamten vorgenommen werden, eine Trauung in der deutschen Botschaft oder einem deutschen Konsulat ist nicht möglich. Beide Partner müssen für die Ehefähigkeit das achtzehnte Lebensjahr erreicht haben. Wie in Deutschland auch muss beim Standesamt das Aufgebot bestellt werden, welches in der Regel persönlich vor dem Standesbeamten geschieht.

Das Standesamt in Russland verlangt folgende Dokumente, die zum Teil mit einer Apostille versehen werden müssen – das ist eine amtliche Beglaubigung der Echtheit des Dokumentes. Die Apostille für deutsche Dokumente erhält man nur in Deutschland. Auch müssen die Dokumente von einem beglaubigten Übersetzer ins Russische übersetzt werden.

  • Gültiger Reisepass mit einem Registrierungsstempel
  • Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamtes mit Angabe des Familienstandes (Apostille erforderlich)
  • Ehefähigkeitszeugnis (Apostille erforderlich)
  • Beglaubigte Geburtsurkunde (Sicherheitshalber, sie wird nicht immer verlangt)

Die Heiratsurkunde sollte nach der Hochzeit in Russland ebenfalls mit einer Apostille versehen werden und in einer beglaubigten Übersetzung vorliegen, damit die Hochzeit in der BRD anerkannt werden kann. Und natürlich darf man nicht vergessen, rechtzeitig die zur Einreise nach Russland notwendigen Papiere zu besorgen.

Heiraten in Schottland


Traditional scottish bagpiper in full dress code with the sea in backgroundViele Liebespaare planen eine romantische Hochzeit im Land ihrer Träume. Für die einen sind es die Malediven, für die anderen ist es Schottland. Das Land bietet viel mehr als den Dudelsack, das Ungeheuer von Loch Ness und den traditionellen Schottenrock.

Die unberührte Natur mit den atemberaubenden Landschaften und den traumhaften Burgen bieten die perfekte Hochzeitslocation für eine Traumhochzeit. Wer von einer Traumhochzeit auf dem Castle träumt, der muss jedoch tief in die Tasche greifen. Das Preis-Leistungsverhältnis in der britischen Hotellerie und Gastronomie lässt auch jeden Träumer wieder in die Realität zurück.

Eine Eheschließung in Schottland ist mit einer deutschen Staatsbürgerschaft erlaubt, auch wenn der Partner anderer Herkunft ist. Allerdings nicht so ganz einfach wie in Deutschland. Hierfür müssen einige Unterlagen und Dokumente übersetzt und genehmigt werden.

Desweiteren ist eine Eheschließung ohne Trauzeugen in Schottland nicht zulässig. Es müssen zwei vom Brautpaar benannte Zeugen anwesend sein. Sollte einer der Verlobten der englischen Sprache nicht mächtig sein, so muss das Brautpaar auf eigene Kosten einen amtlich anerkannten Dolmetscher hinzuziehen.

Heiraten in Schweden


Heiraten in Schweden

Heiraten in SchwedenViele Paare heiraten im Ausland. Das gibt der Hochzeit eine besondere Note, denn das Heiraten im Ausland ist immer ein besonderes Erlebnis.

Schweden ist ein beliebtes Reiseland und auch das Heiraten in Schweden ist bei vielen Paaren sehr beliebt. Jedes Paar, das in Schweden heiraten möchte, kann zwischen der kirchlichen oder der bürgerlichen Hochzeit wählen. Die kirchliche und die standesamtliche Trauung sind in Schweden rechtlich gleichgestellt. In beiden Formen der Trauung wird ein rechtsgültiger Ehevertrag geschlossen.

Das Heiraten in Schweden ist sehr unkompliziert. Keiner der zukünftigen Ehepartner muss seinen Wohnsitz in Schweden haben. Das Aufgebot muss mindestens vier Wochen vor der Hochzeit bestellt werden.

Für diesen Antrag benötigt jeder der zukünftigen Eheleute einen gültigen Reisepass, die Geburtsurkunde und eine Ehefähigkeitsbescheinigung.

Die Ehefähigkeitsbescheinigung ist der Beweis dafür, dass man entweder ledig, geschieden oder verwitwet ist. Um diese Bescheinigung zu erhalten, muss man bei dem zuständigen Standesamt seines aktuellen Wohnsitzes ein Scheidungsurteil oder eine Sterbeurkunde des Ehepartners vorlegen. Die Ehefähigkeitsbescheinigung wird dann mit einer Apostille beglaubigt. Die Apostille ist eine spezielle Begläubigung, die von einer Behörde ausgestellt werden kann und ein Dokument legalisiert. Das erspart mehrere sonst notwendige Behördenwege.

Die Trauung findet dann in der Kirche, beim Standesamt oder im Amtsgericht statt. Es ist notwendig, dass bei der Trauung zwei Zeugen anwesend sind.

Wer keinen Wohnsitz in Schweden hat, der bekommt statt einer Heiratsurkunde einen Trauschein. Damit die in Schweden geschlossene Ehe auch in Deutschland gilt, muss bei den Behörden in Deutschland dieser Trauschein vorgelegt werden.

Heiraten in den USA


new york cityscape, tourism concept photograph statue of liberty, lower manhattan skylineDie USA sind ein beliebtes Reiseland und bieten eine unglaubliche Vielzahl an Landschaften, Klimata und Städten, die gerade zum Heiraten sehr verführerisch sind. Direkt nach der Trauungszeremonie kann man in die Flitterwochen durch starten und die Weiten des Landes erkunden. Die Hochzeitsfeier mit Freunden und Familie holt man dann später nach der Heimkehr nach. So kann man sich seinen Traumort problemlos aussuchen und eine wirklich unvergessliche Zeremonie feiern. Man muss nur ein wenig Englisch können – wenn das nicht der Fall sein sollte, kann man für die Trauungszeremonie einen Dolmetscher engagieren.

Kaum Bürokratie beim Heiraten

Die USA machen es ihren Bürgern und Besuchern sehr leicht, den Bund der Ehe zu schließen. Man benötigt zum Heiraten in sehr vielen Staaten nur zwei Dokumente: die sogenannte Wedding License oder auch Marriage License und einen gültigen Reisepass. Die Wedding License erhält man bei der Stadtverwaltung, sie kostet zwischen 20 und 80 Dollar.

In wenigen Bundesstaaten werden noch weitere Dokumente wie eine Abschrift der Geburtsurkunde verlangt, auch ein Bluttest kann möglicherweise gefordert werden. Genaues erfährt man aber beim Standesamt des Ortes, in dem man heiraten möchte.

Danach hat man die freie Auswahl, wie man seine Trauungszeremonie gestalten möchte. Man kann (oft ohne Termin) auf dem Standesamt heiraten, oder aber sich von irgendeiner anderen Person trauen lassen, die dazu befugt ist. In den USA heißt so eine Person Officiant und kann ein Geistlicher, aber auch irgend jemand anders sein. Auch die Orte für die Trauung sind sehr frei wählbar, in den USA ist man da sehr flexibel. Die Heiratsurkunde muss nach der Heirat nur noch mit einer sogenannten Apostille amtlich bestätigt werden, und schon kann man damit seine Hochzeit in Deutschland registrieren lassen.

Verrückte und traumhafte Hochzeiten in den USA

Wenn man sich dafür entscheidet, in den USA zu heiraten, steht man vor der Qual der Wahl. Was soll es sein – Florida mit seinem warmen Klima, New Orleans oder San Francisco mit ihrem unvergleichlichen Flair, ganz mondän in New York oder doch lieber am Traumstrand in Hawaii? Die Wahl fällt schwer, zumal es auch noch ungewöhnliche Methoden gibt, sich das Jawort zu geben.

So kann man auch hoch in den Lüften Ja sagen, zum Beispiel in einem Heißluftballon oder Helikopter über dem nächtlichen glitzernden Las Vegas, dem Grand Canyon oder dem Napa-Sonoma Valley in Kalifornien. Eine romantische Strandhochzeit ist in vielen Staaten möglich, auch die Hochzeit aus „Vom Winde verweht“ kann auf einer Plantage in Louisiana nachgestellt werden. Die sportlichen Paare mit einer Affinität zum Wasser entscheiden sich vielleicht für die Tauchhochzeit, an der auch die Gäste ins kühle Nass springen müssen.

Genauer erkundigen sollte man sich, wenn einer der Partner noch minderjährig ist, eine gleichgeschlechtliche Ehe geschlossen werden soll oder das Brautpaar eng verwandt ist. Denn diese Eheschließungen sind in einigen Staaten der USA ausgeschlossen oder erfordern besondere Papiere, die man vorher in Deutschland besorgen muss.

Heiraten in der Türkei


Istanbul the capital of Turkey, eastern tourist city.Die Türkei ist als Urlaubsland sehr beliebt, warum also nicht dort heiraten? Zudem leben in der BRD sehr viele türkischstämmige Bürger, die die Vorstellung, in ihrer Heimat zu heiraten, sehr verlockend finden. Dabei kann man normal auf dem Standesamt heiraten – eine eher nüchterne Zeremonie – oder aber ganz romantisch und naturverbunden auch an einem der traumhaften Strände der Türkei. Oder aber man wählt als Ort der Trauung ein Segelboot – das Jawort auf dem türkisblauen Wasser bleibt bestimmt unvergesslich! Und anschließend geht es dann in die Flitterwochen in eines der vielen schönen Hotels.

Benötigte Dokumente für die Hochzeit in der Türkei

Für die Heirat werden verschiedene Dokumente benötigt, die man zum Teil in Deutschland beantragen muss und zum Teil in der Türkei bekommt.

  • Gültiger Reisepass oder Personalausweis
  • Ein internationales Ehefähigkeitszeugnis
  • Eine internationale Geburtsurkunde
  • Bei Geschiedenen oder Verwitweten: Scheidungsurteil oder Sterbeurkunde in beglaubigter türkischer Übersetzung
  • Passbilder der Brautleute, pro Person 4 Stück
  • Ein staatliches türkisches Gesundheitszeugnis

Dieses Gesundheitszeugnis wird durch ein türkisches Gesundheitsamt erstellt. Eine Untersuchung wird dabei oft nicht vorgenommen, manche Gemeinden verzichten auch völlig darauf.

Sicherheitshalber sollte man sich vorher bei dem Standesamt erkundigen, welches man für seine Hochzeit ausgewählt hat. Dabei ist es von Vorteil, wenn einer der Partner Türkisch spricht oder man einen Dolmetscher zur Hand hat, denn viele Standesbeamte sprechen ausschließlich Türkisch.

Wenn man sich eine internationale Heiratsurkunde ausstellen lässt, kann man mit dieser ohne weitere Dokumente die Hochzeit in Deutschland registrieren lassen. Wem die Beschaffung der Dokumente zu umständlich ist, der kann auch eine Serviceagentur damit beauftragen.

Flitterwochen in der Türkei

Eine Hochzeit in der Türkei ist eine Möglichkeit, von der man aufgrund der oft sehr günstigen Flüge und Unterkünfte auch dann Gebrauch machen kann, wenn zur Hochzeit auch Familie und Freunde kommen sollen. Sehr viele Reiseveranstalter haben gerade zur Nebensaison extrem günstige Angebote, so dass eine Reise für die Gäste durchaus erschwinglich wird. Und nach der Zeremonie und der Hochzeitsfeier kann sich das Brautpaar dann gleich in die Flitterwochen stürzen – die türkische Riviera bei Antalya, der Badeort Bodrum mit seiner mittelalterlichen Burg der Kreuzritter, Myra in der Nähe der Felsengräber oder die Höhlenkirchen in Göreme in Anatolien bieten alle eine traumhafte Landschaftskulisse für romantische Flitterwochen.