Heiraten in Las Vegas

Umgeben von Glück: Heiraten in Las VegasLas Vegas zaubert sofort Klänge vom Rattern der Spielautomaten und Bilder von märchenhaften Hotels und Casinos herbei. Die Stadt im Staat Nevada der USA ist ein beliebtes Ziel für Hochzeitspaare aus dem In- und Ausland, jährlich heiraten dort knapp 100.000 Paare, denn die Stadt ist sehr unbürokratisch und setzt auch schnellen Entschlüssen nichts entgegen. 

Der Hochzeitstourismus ist wachsend, an die 2.000 deutschsprachige Paare aus der BRD, Österreich und der Schweiz entscheiden sich pro Jahr für eine Hochzeit in der glitzernden Stadt, in der das sogenannte Rat Pack – Frank Sinatra, Sammy Davis Junior und Dean Martin – so viele ihrer berühmten Auftritte absolviert hat.

Hochzeit in Las Vegas –einfacher geht es nicht

Das Hochzeitsgeschäft in Las Vegas blüht, und deshalb macht die Stadt es den Brautpaaren sehr einfach. Man muss nur wenige Formalitäten erfüllen, und schon kann es losgehen.

  • Beantragung einer Heiratserlaubnis

    Die sogenannte Marriage License oder Wedding License muss persönlich im Marriage Bureau beantragt werden. Man muss dazu keinen Termin vereinbaren, aber vor beliebten Hochzeitsdaten mit ein wenig Wartezeit rechnen. Die Lizenz kostet etwa 60 Dollar und ist ein Jahr lang gültig. Ein Aufgebot wie in Deutschland ist nicht notwendig. Für die Erteilung der Lizenz benötigt man nur einen gültigen Reisepass – das war’s schon. Wenn man geschieden oder verwitwet ist, muss man dies nicht mit Dokumenten belegen, sondern nur die notwendigen Daten angeben.
    Die Adresse des Marriage Bureau lautet:

    Marriage Bureau
    201 Clark Avenue (zwischen Las Vegas Strip und Downtown)
    Las Vegas, Nevada 89155-1603
    Tel: 001 702 671-0600
    Täglich geöffnet von 08.00 – 24.00 Uhr

  • Die Hochzeit

    Hier bietet Las Vegas verschiedene Möglichkeiten. Man kann sich entweder von einem Standesbeamten trauen lassen oder von einer dazu befugten Person – das kann eine Zivilperson oder ein Geistlicher sein. Beliebt sind die verschiedenen Hochzeitskapellen, die einen im Hollywoodstil kitschigen bis romantischen Hintergrund für die Brautpaare bieten. Es wird ein Trauzeuge von mindestens 18 Jahren benötigt, der aber auch von der Hochzeitskapelle gestellt werden kann.
    Die Preise für die Trauung variieren, bei der Trauung auf dem Standesamt muss man mit etwa 50 Dollar rechnen, in einer Hochzeitskapelle können es mehrere Hundert Dollar sein. In diesem Preis sind allerdings Fotos und Videoaufnahmen inbegriffen, denn selbst darf man in den Kapellen nicht filmen oder fotografieren. Es ist übrigens möglich, auch eine Trauung komplett in deutscher Sprache zu buchen, wenn man sich des Englischen nicht mächtig genug fühlt.

  • Beglaubigung der Heiratsurkunde

    Nach der Trauung sind noch zwei weitere Schritte notwendig.
    Zum einen muss man eine beglaubigte Kopie des registrierten Trauscheines beantragen. Das dafür zuständige Amt ist

    Recorder’s Office
     (Clark County Government Center)
    500 S. Grand Central Parkway, 2nd Floor
    Las Vegas, Nevada  89106
    Mo – Fr: 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

    Für diese beglaubigte Kopie benötigt man dann noch eine sogenannte Apostille, die die Echtheit der Kopie bestätigt. Diese bekommt man dort:

    Nevada Secretary of State
    101 North Carson St., Suite 3
    Carson City, NV. 89701, USA

 

Man kann diese Dokumente vor Ort beantragen, dies aber auch später von zu Hause aus online oder per Post erledigen. Es gibt aber auch Agenturen, die diesen Service übernehmen.

Mit diesen Papieren kann man dann die Nachbeurkundung der Hochzeit in Deutschland beantragen. Man sollte sich vorher erkundigen, ob man eine beglaubigte Übersetzung der in Englisch abgefassten Dokumente benötigt.

Glitzernde Flitterwochen in Las Vegas

Nach der Hochzeit auf dem Standesamt oder einer Hochzeitskapelle kann man sich dann mit einer Stretchlimousine zu einem der phantastischen Hotels oder Casinos der Stadt fahren lassen. Berühmt sind die Bellagio Fountains, das ist eine 300 Meter lange Reihe von Fontänen direkt vor dem Hotel Bellagio. Wer lieber Feuer mag, ist mit dem Volcano vor dem Hotel Mirage bestens bedient – bei Nacht werden dort Feuerfontänen von bis zu 40 Metern in die Luft geschleudert. Oder aber man besucht das künstliche Venedig mit seinem Shoppingcenter entlang des nachgebildeten Grand Canal.

Bedenken sollte man übrigens, dass in Las Vegas keine Hochzeiten zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern sowie Cousinen und Cousins ersten Grades gestattet sind. Ist einer der Partner minderjährig, so wird die Zustimmung eines Elternteils benötigt.