Bräutigammode

BräutigammodeEin Hochzeitsanzug für den Mann gehört ebenso zu dem schönsten Tag des Lebens wie das Brautkleid der Braut nur tun sich viele Männer schwer bei der richtigen Wahl der Hochzeitsmode für Herren. Der klassische schwarze Anzug muss es schon lange nicht mehr sein vielmehr geht der Trend in Richtung Grau, Blau aber auch Bordeaux. Bei der Wahl des Anzuges können aber auch die Farben Champagner, Weiß oder der klassische Stil Silber gewählt werden. Der Farbauswahl sind in der heutigen Zeit keine Grenzen gesetzt. Viele Brautpaare wählen eine Kombination der Farben, sodass der Anzug der Herren in dem gleichen Farbton gewählt wird wie das Brautkleid der Dame.

Was gehört alles dazu?

Zu einem kompletten Hochzeitsanzug gehört jedoch nicht nur der Anzug auch die entsprechenden Accessoires dürfen nicht fehlen. Dazu zählen die Manschettenknöpfe ebenso wie das Einstecktuch, ein passender Gürtel, die Seiden-Krawatte oder wer sich besonders in Szene setzen möchte, ein Hut.

Findet die Hochzeit an kälteren Tagen statt ist ein Mantel ratsam der kurz aber auch länger sein darf aber zu dem Outfit passen sollte. Wird ein Schwarzton ausgesucht passt er nicht nur zur Jahreszeit, sondern auch zu den meisten Farben. Ein weiteres wichtiges Detail bei der Hochzeitsmode für Herren sind die Schuhe. Zu dem neuen Trend gehört zwar immer noch der klassische schwarze Schnürschuh aber es dürfen auch andere Farben gewählt werden die zu der Anzugskombination passen. Dabei reichen die Farben von weißen Slippern bis braune Schuhe.

Der Kauf

Damit das Outfit des Bräutigams rechtzeitig parat steht, sollte es 4-6 Monate vor dem großen Tag gekauft werden. Fündig wird man auf jeden Fall bei einem der zahlreichen Herrenausstattern, diese glänzen mit fachkundiger Beratung und großer Produktauswahl. Im regionalen Textil-Einzelhandel findet man hingegen preiswertere Varianten, auch in sogenannten Designer-Outlets kann man auf echte Schnäppchen stoßen. Damit der Anzug zum Brautkleid passt, sollte der Bräutigam am besten von seiner zukünftigen Braut begleitet werden, oder von jemand anderem, der sowohl modischen Geschmack aus auch Stoff und Farbe des Brautkleids kennt.

Bedenken sollte man so oder so: Eventuell müssen Hose, Hemd oder Sakko noch mal in der Änderungsschneiderei bearbeitet werden, dies kann bis zu vier Wochen in Anspruch nehmen.


Weiterführende Themen