Hochzeitsdresscode

Bei einer Hochzeitseinladung ist neben dem passenden Geschenk auch die Kleiderwahl entscheidend.
Dementsprechend sollte man sich vor der Hochzeit überlegen, welcher Hochzeitsdresscode für die Veranstaltung angebracht ist. Nicht bei jeder Hochzeit ist eine Kleiderordnung vorhanden.

Die Braut trägt in der Regel ein weißes Brautkleid, der Bräutigam einen dunklen Anzug oder Smoking.

Braut-und-BrautjungfernDie Gäste tragen normalerweise klassische und schicke Kleidung. Kleider und moderne Anzüge sind selten eine unpassende Wahl. Als Hochzeitsgast sollte man sich dem Stil der Brautleute anpassen, sich aber nicht in den Mittelpunkt drängen.
Auf jeden Fall sollte man darauf achten, eher schlichtere Kleidung in wenig auffallenden Farben zu wählen. Helle Farben sind der Braut vorbehalten, weshalb man besonders bei einer kirchlichen Hochzeit auf weiße oder cremefarbige Kleidung verzichten sollte.

Bei der Kleiderwahl kommt es auch immer darauf an, im welchem Stil die Hochzeit gefeiert werden soll. Sofern nichts anderes auf der Einladung vermerkt ist, wird ein Cocktail- oder Abendkleid bei Frauen immer die richtige Wahl sein. Frauen können im Sommer auch knielange Kleider tragen, wohingegen der richtige Dresscode bei Männern sowohl im Sommer als auch in kälteren Jahreszeiten normalerweise aus einem Anzug besteht.

In einigen Fällen ist explizit keine Kleiderordnung bei der Hochzeit erwünscht. Unter diesen Umständen können sich die Gäste in Schale werfen, dürfen sich aber auch legerer kleiden.