Gastgeschenke

Geben ist seliger denn nehmen, so besagt ein altes Sprichwort. Und so nimmt das Brautpaar sicher mit Freuden die schönen Hochzeitsgeschenke an, aber es revanchiert sich auch gerne mit einem kleinen Gastgeschenk für jeden Hochzeitsgast. Damit drückt es seine Dankbarkeit aus, dass die Gäste keine Kosten und Mühen gescheut haben, um diesen besonderen Tag mit ihnen zu verbringen, und sie geben ihren Gästen damit auch ein schönes Erinnerungsstück mit nach Hause.

Traditionelle Gastgeschenke für die Hochzeitsgäste

Gastgeschenke für die HochzeitDiese Tradition, auch den Hochzeitsgästen etwas zurück zu geben, ist schon recht alt. So war es schon im Frankreich von Ludwig dem IX üblich, den Gästen sogenannte Hochzeitsmandeln zu überreichen, denn Mandeln standen für Gesundheit, Wohlstand, Fruchtbarkeit und ein langes Leben. Man muss die Hochzeitsmandeln nicht mehr in kleinen Kästchen aus Gold überreichen, wie es damals üblich war – auch in einem kleinen Tüllsäckchen machen sie sich sehr dekorativ.

Eine Tradition war es auch, dass die Braut ihre Kochkünste demonstrierte, indem die Gäste selbst gemachte Leckereien als Gastgeschenk erhielten. Ein kleines Glas Marmelade, einige Plätzchen oder andere süße Leckerei, hübsch verpackt und beschriftet, werden auch heute noch gerne genommen. Die Technik macht es möglich, dass man diese Geschenke noch mit personalisierten Etiketten versehen kann, was den Erinnerungswert sicher noch einmal steigert.

Moderne Gastgeschenke für die Hochzeitsgäste

Derzeit geht der Trend stark zu den personalisierten Geschenken, da sich diese Variante einfach und kostengünstig realisieren lässt und so individuelle Geschenke kein Problem mehr sind. Wählen Sie dabei unter verschiedenen Kategorien, die alle entzückend sein können.

  • Zum Verzehr geeignet

    Essbare oder trinkbare Gastgeschenke müssen sich nicht auf Mandeln oder Marmelade beschränken. Wie wäre es mit Schokolinsen, auf denen die Initialen des Brautpaares aufgedruckt sind? Gerne genommen wird auch eine Flasche des Weines, der auf der Feier ausgeschenkt wurde, der mit einem besonderen Hochzeitsetikett versehen wurde. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

  • Praktisches und Nützliches

  • Auch hier bietet sich eine Fülle an Möglichkeiten an, nette Kleinigkeiten personalisiert zu verschenken. Der bedruckte Fächer kühlt nach der Tanzeinlage ab, die warmen Ohrenschützer versüßen den Rauchern den winterlichen Aufenthalt in der Kälte. Kleine Blechdöschen dienen später zur Aufbewahrung von Pillen oder Pfefferminz, der Kühlschrankmagnet mit dem Foto des strahlenden Brautpaares hält die Einkaufsliste fest.
  • Dekoratives und Sentimentales

  • Sehr hübsch ist es auch, wenn man zum Beispiel statt der Tischkarten mit dem Namen und Foto des Brautpaares bedruckte Würfel benutzt, die den Abend über als Tischdekoration dienen. Wer den Blumenschmuck ergänzen möchte, kann auch einen kleinen bedruckten Blumentopf mit einer Topfblume benutzen, die die Gäste dann als Andenken mitnehmen können.

Eine CD mit der Hochzeitsmusik weckt sicher immer wieder Erinnerungen, auch ein USB-Stick mit einigen der ganz frischen ist ein tolles Gastgeschenk. Wenn Sie diese Idee umsetzen wollen, sollten Sie allerdings einen Freund damit beauftragen, damit der sich rechtzeitig vor dem Aufbruch der Gäste um das Überspielen kümmern kann.


Weiterführende Themen