Treueversprechen

TreueversprechenDas Treueversprechen zur Hochzeit ist ein schöner Brauch, um sich bei der Vermählung gegenseitige Liebe zu versichern und ein Leben mit Achtung und Respekt zu versprechen. Denn wie man sich bei der Zeremonie fest an den Händen hält, so sollte man im Leben auch in guten und schlechten Zeiten fest zueinander stehen und sich an den Händen halten.

Daher sollte man sich vorher genau überlegen, was man sagen möchte, damit die Zeremonie nicht nur ein schönes Fest ist, sondern das Treueversprechen zur Hochzeit auch wirklich ein Gelöbnis ist, an dem man festhalten will.

Man sollte beim Treueversprechen zur Hochzeit immer darauf achten, dass der Text aus kurzen, einfachen Sätzen besteht. Dies ist ein wohlüberlegtes Versprechen und keine Theatervorführung von Shakespeare. Nicht jeder kann an einem so wichtigen Tag ganze Monologe vortragen und nicht jeder kann die kompliziertesten Fremdworte aussprechen, wenn er schon aufgeregt ist.

Deshalb sollte man verzeihend darüber hinwegsehen, wenn ein Haspler vorkommt oder der Text nicht gerade melodisch vorgetragen wird. Auch wenn der Text nicht auswendig vorgetragen wird, so können auch Worte vom Zettel gelesen, sehr ernst gemeint sein.

So ein Eheversprechen, vor allen Gästen in der Kirche, gesprochen und vor Gott und dem Priester versprochen, kann einer der Höhepunkte der Vermählung sein und wird bestimmt der Punkt der Trauung sein, an dem die beiden Mütter, sowie so mancher andere Hochzeitsgast das Taschentuch für ein paar Tränchen braucht.