Hochzeitskredit

Die Planung, Organisation und Durchführung einer Hochzeit kann viel Geld kosten. Je nach Größe der Hochzeitsgesellschaft bewegt man sich zwischen 3.000 und 15.000 Euro. Gerade bei jungen Paaren reicht das Ersparte noch nicht aus, um die Traumhochzeit zu finanzieren. Immer mehr Brautpaaren kommt es in den Sinn, einen Hochzeitskredit aufzunehmen. Im nachfolgenden Ratgeber möchten wir die Möglichkeiten und Grenzen des Hochzeitskredits aufzeigen.

Hochzeit finanzieren

Das Wichtigste bei der Finanzierungsfrage ist, mit welchen Gesamtkosten man überhaupt bei seiner Hochzeit rechnen muss. Im Vorfeld kann man diese natürlich nur abschätzen, doch je dichter man an den eigentlichen Hochzeitstermin kommt, desto konkreter werden die Schätzungen.

  1. Wie hoch sind die Gesamtkosten der Hochzeit?
  2. Wie viel erspartes Geld hat das Brautpaar zur Verfügung?
  3. Gibt es Möglichkeiten, die Gesamtkosten zu reduzieren?
  4. Stehen Geldquellen in der engen Familie zur Verfügung?
  5. Welche Summe sollte über einen Hochzeitskredit finanziert werden?

Hat man eine Liste aller geplanten Kosten aufgestellt und möglichst noch einen kleinen Puffer eingerechnet kann man anschließend überlegen, wie man den Gesamtbetrag aufbringen möchte. Natürlich ist es am Besten, wenn man den Betrag einfach von seinem Ersparten bezahlen kann. So fallen keine Verbindlichkeiten und Zinsen an. Eine weitere Möglichkeit ist es, enge Familienmitglieder nach einer Kostenbeteiligung oder einem Darlehen zu fragen. Häufig geben die eigenen (Schwieger)Eltern etwas hinzu. Scheidet dies aus oder reicht nicht aus, ist nach weiteren Geldquellen zu suchen.

Sollte man Einnahmen aus Geldgeschenken bei der Finanzierung mit einplanen? Wir raten dringend davon ab, Geldgeschenke im Vorfeld mit einzuplanen. Zu groß ist das Risiko, dass die Gäste doch zu Sachgeschenken greifen oder der Betrag erheblich vom geschätztem abweicht – und dann ist die Panik groß.

Hochzeitskredit

Mit einem Hochzeitskredit kann man seinen finanziellen Spielraum bei der Ausrichtung der Hochzeitsfeier erweitern. Natürlich muss dem Brautpaar klar sein, dass das Geld anschließend zurückgezahlt werden muss – inklusive der Zinsen. Insofern ist es ratsam, erst einmal bei den Kosten anzusetzen: Kann man diese noch reduzieren? Muss es wirklich das teure Markenhochzeitskleid sein?Natürlich sollte man nicht in jedem Punkt Kompromisse eingehen, aber an einigen Stellen findet sich sicherlich das ein oder andere Einsparpotenzial.

Für Kreditnehmern stehen die Sterne zur Zeit wahrlich günstig, die Zinsen sind auf einem sehr niedrigem Niveau und machen das Geldleihen sehr attraktiv. Die Chancen stehen gut, einen niedrigen Zinssatz zu erhalten. Zwischen 2,5% bis 3,5% sollte sich dieser je nach Bonität und Darlehensbetrag bewegen.

Hochzeitskredit Rechner

Fiktives Beispiel zur Veranschaulichung: Bei einem Darlehen in Höhe von 4.000 Euro, einer Laufzeit von 36 Monaten und einem Zinssatz von 2,8% entspricht die monatliche Rate ungefähr 115,- Euro. Über die gesamte Laufzeit entstehen Zinsen von ca. 175,- Euro. Dieses Beispiel wurde auf Grundlage eines regulären Annuitätendarlehen berechnet.

Ganz gleich der günstigen Zinsen sollte man sich bewusst sein, dass ein Darlehen eine ernste Verbindlichkeit ist. Die Rückzahlung sollte geplant und sichergestellt sein. Das bedeutet, dass das monatliche Einkommen ausreichen sollte, den Kredit zu bedienen – ohne dabei große Einschnitte in der sonstigen Haushaltsplanung hinnehmen zu müssen. Wer sich bereits am Limit seines monatlichen Haushaltsbudget bewegt (also das Konto am Monatsende immer leer ist), sollte von der Aufnahme eines Hochzeitskredits Abstand nehmen. In diesem Fall wäre kein Geld mehr für die Kreditraten übrig.

Bei der Auswahl eines Kredits ist darauf zu achten, dass der effektive Jahreszins möglichst gering ist und dass es sich um ein reguläres Annuitätendarlehen handelt. Letzteres besagt, dass der Hochzeitskredit über eine gleichbleibende Rate getilgt wird – die finanzielle Belastung ist demnach gleichbleibend. Außerdem sollte das Darlehen keine Schlussrate aufweisen also eine vollständige Tilgung einplanen.

Hochzeitskredit Ratgeber

Ein Darlehen ist eine Möglichkeit den finanziellen Spielraum bei der Hochzeitsplanung zu erweitern, jedoch sollten zuerst alle Möglichkeiten der Kostenreduzierung ausgenutzt werden. Auch andere alternative Geldquellen, zum Beispiel innerhalb der Familie, sollten zuvor angegangen werden. Auf Geldgeschenke zu hoffen, um die eigene Hochzeit bezahlen zu können, ist auch eine problematische Idee. Zu hoch ist das Risiko, sich zu verschätzen. Bevor man einen Hochzeitskredit aufnimmt, sollte man seine finanziellen Möglichkeiten zur Rückzahlung ehrlich ausrechnen.